E-Plattform des ZVEH

Der Weg der erfolgreichen digitalen Transformation

Aufgabe

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 54.942 Unternehmen aus den drei Handwerken Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Als Bundesinnungsverband gehören ihm 12 Landesverbände mit rund 330 Innungen an. Seit 2008 begleiten wir den ZVEH bei der Weiterentwicklung der »E-Plattform« – ein verbandsübergreifendes Webportal zur Digitalisierung von Prozessen, Marketing, Services sowie Aus- und Weiterbildung. Es soll ein mehrwertstiftendes Angebot für seine Verbandsmitglieder zur Verfügung stellen, Kommunikation und Interaktion erleichtern und einen einheitlichen digitalen Auftritt gewährleisten.

Vorgehensweise

In den letzten 10 Jahren hat sich der Verbandsauftritt von einer dezentralen Struktur mit zahlreichen Einzelseiten zu einer konsolidierten Plattform entwickelt, die mit konsistentem Corporate Design und Kommunikation die Marke »E-Handwerk« darstellt, Prozesse und Systeme vernetzt und Daten konsolidiert. Dabei wird sie stetig weiterentwickelt und mit weiteren Funktionen ergänzt. Die E-Plattform basiert auf einer Multi-Domain-Lösung mit dem TYPO3 CMS und kann ohne Weiteres auf die nächsthöhere Version upgegraded werden. So hält sie stets mit den neuesten technologischen Entwicklungen Schritt.

Lösung

Mit der E-Plattform haben wir zukunftssichere und anpassungsfähige Struktur geschaffen, die die Grundlage für die erfolgreiche digitale Transformation des E-Handwerks darstellt. Mit einer zentralen Markenkommunikaton (Inhaltskaskadierung über alle Verbandsebenen hinweg) und einer Vielzahl an digitalen Marketing- und Service-Angeboten wie Webseiten-Konfigurator, Werbemittel-Konfigurator, verschiedenste Datenbanken und (Such-) Portalen schafft die E-Plattform eine Marken- und Servicewelt, die echten Mehrwert bietet und zu einer hervorragenden User Experience führt.

Leistungen

Special Feature: Web-to-Print

Mit der der Web-to-Print-Lösung stellt der ZVEH seinen Mitglieder einen digitalen Service zur Verfügung, um das breit gefächerte Marketingmaterial des Verbandes für ihre eigenen Werbe- und Marketingmaßnahmen zu nutzen. Das Material lässt sich Im professionellen Corporate Design des E-Handwerks individuell für die Mitgliedsbetriebe anpassen. Über eine Schnittstellenanbindung können die Mitglieder mühelos auf Dokumente und Bilder zugreifen, mit intuitiver Bedienbarkeit ihre Werbemittel individuell konfigurieren und im Anschluss in die Produktion geben.

  • Bi-direktionaler Austausch von Profil- und Zugriffsdaten
  • Dateiverwaltung (Bilder, Vorlagen …)
  • Einfaches Editieren von bestehenden Layoutvorlagen
  • Einhaltung von Corporate Design-Richtlinien
  • Integriertes Bestellsystem
Werbemittel-Konfigurator E-Handwerk
e-Plattform | Webseiten-Konfigurator

Special Feature: Webseiten-Konfigurator

Mit diesem Feature und Service der E-Plattform können Mitgliedsbetriebe einen eigenen Internetauftritt im professionellen Design des E-Handwerks erstellen. Nach dem Baukastensystem wird mit verschiedenen vorstrukturierten Templates und und einer umfangreichen Media-Auswahl eine Website erstellt, die genau die individuellen Anforderungen erfüllt. Updates und Erweiterungen können jederzeit über die Verknüpfung an die E-Plattform vorgenommen werden.

Die elektronische Plattform als technologisches Fundament der digitalen Transformation

Die elektronische Plattform stellt die gesamte digitale Infrastruktur des Verbandes dar und ermöglicht so die nahtlose Vernetzung und Automatisierung von Prozessen innerhalb der komplexen Verbandsstruktur. Dabei bedient eine technische Architektur (Hosting, Applikationen, Services) alle Zielgruppen. Als Multi-Domain-Lösung schafft sie die Basis für alle Webseiten des Gesamt-Verbands und 200 Webseiten von Mitgliedsbetrieben. Eine derartige Lösung ist neben der Optimierung von Unternehmensprozessen auch mit einer hohen Kosteneffizienz verbunden, denn es wird nur eine Hosting-Infrastruktur benötigt ebenso wie Erweiterungen nur einmal vorgenommen werden müssen.

  • Eigenständige Webseiten
  • Zugriffskontrolle
  • Funktionalitätsbibliothek
  • Zentrale Datenspeicherung

Weitere Referenzen

Websites, Portale und Plattformen

Hier finden Sie eine Auswahl weiterer Referenzen