B2B Onlineshops mit Magento: 5 Vorteile und eine Herausforderung

Warum die UX-Strategie genauso über Erfolg entscheidet wie eine gute Software

Zu sehen ist Andre Bachofner

André Bachofner

Eine Collage zeigt von SNK umgesetzte Onlineshops: HEAROS, Develey, Webasto, Wacker Neuson und EON

Magento ist die meistverwendete Enterprise-Software für reine Onlineshops – mit 1,3 Prozent Marktanteil aller Content Management Systeme (Vgl. Quellen).

Das hat einen Grund: Magento bietet B2C und B2B Unternehmen unzählige Möglichkeiten, den Kaufprozess der Endkund:innen auch digital so bequem zu gestalten, wie sie es von ihrer privaten Internetnutzung gewohnt sind. Gleichzeitig kann das System relevante Geschäftsprozesse abbilden. 

Mit der großen Anzahl der Features kommt aber auch die Qual der Wahl: Welche der vielen Customizing-Optionen eignen sich am besten, damit der Onlineshop in eine holistische Commerce-Strategie einzahlt?

Was wir darüber denken

Auch Marktführer Magento entfaltet seine großen Vorteile erst, wenn die Umsetzung des Onlineshops auf einem ausgereiften UX-Konzept fußt, das die Customer Experience mit Ihren Geschäftszielen zusammenbringt.

Die Herausforderung von Magento im B2B Commerce

Als Magento-Agentur schätzen wir die führende E-Commerce-Plattform deswegen so sehr, weil wir mit ihren Customizing-Möglichkeiten alles an der Hand haben, um das Kundenerlebnis an jedem Touchpoint möglichst positiv zu gestalten. 

Und genau darum muss es gehen: Die besten Onlineshops sind für die Käufer:innen gemacht und nicht für das Unternehmen, ein Produkt oder weil es das System eben hergab. Die Benutzerfreundlichkeit und das UX-Design des Shops müssen also im Vordergrund stehen, um das Kundenerlebnis so gut zu gestalten, dass es sich positiv auf die Kaufentscheidung auswirkt.

Bei Magento merkt man deutlich, dass die Software genau das abbilden kann, weil sie uns die entsprechenden Customizing-Optionen für die individuellen Anforderungen jedes Unternehmens bereitstellt.

B2C Shops haben bereits große Schritte hin zu umfangreichen und hoch-individualisierten E-Commerce-Lösungen gemacht, die auf weitreichende Komfort-Features für ihre Kundinnen und Kunden setzen. Sie bieten Mobile-Commerce-, Social-Commerce- und sogar ausgereifte „Quality-of-Life“-Features sowie Loyalitätsprogramme.

B2B Unternehmen hingegen befinden sich noch mitten im Digitalisierungsprozess ihres Vertriebs und stehen vor den folgenden Kernfragen:

  • Wie gelingt mir der Einstieg in den E-Commerce? 
  • Welche Features lohnen sich von B2C auf B2B Onlineshops zu übertragen? 
  • Welche Module eignen sich für meine Kund:innen und Geschäftsprozesse? 

Bei der Beantwortung dieser Fragen liegt die größte Herausforderung für die erfolgreiche Umsetzung eines B2B Onlineshops. So leid es uns auch tut – dafür gibt es keine Patentlösung. Aber es gibt einen Ansatz. Und der besteht aus der Frage:

Was brauchen potenzielle Käufer:innen?

Was sind die 5 größten Vorteile von Magento für B2B?

Wenn diese Herausforderung gelöst und klar ist, welches User-Experience-Konzept dem Shop zugrunde liegt, entfalten die Vorzüge von Magento ihr volles Potenzial.

Wir haben die 5 größten Vorteile der Software für die Umsetzung von B2B Onlineshops zusammengefasst.

1. Flexible, modulare und performance-starke Shoplösung

Die Onlineshop-Software Magento ist flexibel, extrem skalierbar und eignet sich für E-Commerce-Projekte jeder Größenordnung.

Durch den modularen Aufbau und die umfangreichen Funktionen kann Magento beliebig an individuelle Anforderungen angepasst werden und wächst mit Ihrem Unternehmenserfolg mit. 

Ursprünglich als Open-Source-E-Commerce-Plattform veröffentlicht, wurde das Angebot später um die kostenpflichtige Edition Magento Commerce erweitert. Beide Versionen bieten dieselbe Struktur der Software, ebenso sind Frontend und Backend in der Open-Source- wie auch in der Commerce-Version gleich gestaltet.

Gut zu wissen

Die Unterschiede von Magento Open Source & Magento Commerce

Magento Open Source

Die ehemals als Community-Edition bekannte kostenfreie Version von Magento liefert eine sehr große Anzahl bereits vorhandener Features: Von Checkout-, Payment- und Versand-Funktionen, über mobil-optimiertes Shopping bis hin zum internationalen Verkauf und noch vieles mehr. 

Ihre Individualisierungsmöglichkeiten sind dabei bereits ziemlich weitreichend, dadurch lässt sich ein State-of-the-Art Onlineshop sehr gut auch in der frei verfügbaren Version umsetzen. Zumal die Magento-Community durch ihre extrem enge Vernetzung regelmäßig tolle neue Module, Extensions und Verbesserungen entwickelt. 

Lizenzen müssen unserer Meinung nach erst dann eingesetzt werden, wenn sie einen sehr starken Mehrwert für Ihren Onlineshop mitbringen. 

Magento Commerce

Aber was sind die großen Unterschiede zur Commerce-Version? Im Vergleich zum Basis-Paket von Magento Open Source liefert Magento Commerce zusätzliche Features, beispielsweise Business-Intelligence-Dashboards oder erweiterte Marketing-Funktionen sowie Module für Loyalitätsprogramme.

Darüber hinaus sind B2B spezifische Funktionen wie Angebotserstellung, individuelle Kataloge oder Unternehmens-Accounts sowie zusätzliche Support-Angebote und Magento Cloud Hosting in der Commerce-Version verfügbar.

Welche Version für Sie die passende ist, kommt allerdings auf Ihre individuelle E-Commerce-Strategie an. Lassen Sie sich also nicht von allen Features verführen; denn mit der Open-Source-Version können Sie schon weite Wege gehen. 

Einen detaillierten Vergleich beider Versionen finden Sie direkt bei Adobe Magento.

Ansonsten fragen Sie uns einfach. Wir beraten Sie gerne. 

2. Tolle Features, die sich sowohl für B2B als auch B2C eignen

Im B2B Vertrieb sind Unternehmen mit ganz anderen Markt- und Rahmenbedingen sowie mit steigenden Ansprüchen Ihrer Kund:innen konfrontiert: Kaufentscheidungen werden meist über mehrere Instanzen hinweg getroffen, die unterschiedliche Informationen über die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen benötigen.

Eine erfolgreiche B2B E-Commerce-Lösung muss daher trotz ihrer Komplexität vom Nutzer einfach und intuitiv zu bedienen sein. Mit der Shop-Lösung von Magento bieten Sie Ihren Kund:innen auch im B2B Bereich den Komfort, den diese aus ihrem privaten Online-Nutzerverhalten gewöhnt sind, z. B. durch:

  • Self-Service-Portale, in denen alle kundenrelevanten Daten und vertraglich vereinbarten Preise hinterlegt sind
  • Bestellhistorie und simple Wiederbestellungsmöglichkeit per "One-Click"
  • Echtzeit-Anzeige von Verfügbarkeiten und Bestell-Status
  • Erstellung von kundenspezifischen Produktkatalogen, Preislisten und Zahlungsmodalitäten
  • Listen- und Direktbestellungen
  • Angebotsanfragen
  • Nutzerverwaltung mit Rechte- & Rollenmanagement
  • Individuelle Preislogiken

Das Frontend wird für jeden Webshop individuell auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Kund:innen zugeschnitten. Magento liefert dafür alle Bausteine, die fürs Customizing gebraucht werden. Die Kunst steckt darin, diese so zusammenzusetzen, dass der Entscheidungs- und Kaufprozess für Nutzer:innen so intuitiv und bequem wie möglich wird.

3. Ein besonders intuitives und komfortables Backend

Ein absolutes Plus von Magento ist das Backend.  Durch die einfachen und intuitiven Pflegemöglichkeiten kann der Shop ressourcenschonend gepflegt werden und das System wird zum Helfer und nicht zur Hürde. Dies trägt sowohl zur Effizienzsteigerung als auch Benutzerfreundlichkeit bei. Programmierkenntnisse oder tiefere technische Kenntnisse sind schlicht nicht notwendig. 

Besonders die einfache Umsetzung und Nutzung der folgenden Shop-Elemente im Backend sind ein entscheidender Vorteil für B2B:

  • Abbildung von Freigabe-Prozessen im Backend
  • Ein ausgereiftes Rechte- und Rollenmanagement 
  • Bearbeitung von Anfragen 
  • Integration individueller Prozesse wie z. B. Bestellabwicklungen
  • Erstellung von Landing Pages 
  • Erwähnenswert ist an dieser Stelle außerdem die Erfassung und Verwaltung von Produktdaten, die im Magento-Backend ausgesprochen leicht von der Hand geht – selbst bei einer großen Anzahl von Produkten. 

Das gilt ebenso, wenn man mehrere Shops über einen gemeinsamen Adminbereich pflegen möchte: Magento Multistore ermöglicht genau das und erlaubt es dabei, jeden Store zu spezialisieren oder eine Domain für jede Sprache anzugeben.

Magento bietet darüber hinaus auch integrierte Lösungen für Analytics, Advertising und Content-Erstellung und ermöglicht daher die konstante Optimierung des Shops sowie die Umsetzung von Marketing-Maßnahmen direkt im System.

4. Omnichannel und Mobile Commerce

Eine nahtlose und damit positive Customer Experience kann nur entstehen, wenn alle unternehmenseigenen Vertriebs- und Marketingkanäle miteinander verknüpft und über ein zentrales Datenmanagementsystem synchronisiert werden.

Magento ist mit seiner Plattformlösung die optimale Grundlage für ein konsistentes Nutzererlebnis auf allen Kanälen (online wie offline): vom stationären Handel, über den Onlineshop und die Mobile-App bis hin zu Social-Media-Kanälen.

5. Flexibel erweiterbar und extrem skalierbar

Die Shopsoftware Magento lässt sich nahtlos in Ihre bestehende Systemlandschaft integrieren und mit Ihren Unternehmensprozessen vernetzen. Magento kann hier gerade im B2B Bereich bei der Vereinfachung bestehender Prozesse helfen: In Magento können mehrere ineinandergreifende Prozesse zusammen integriert und manuelle Abläufe vom System abgelöst werden.

Über robuste API-Schnittstellen erfolgt die Anbindung an Ihre ERP-, CRM-, Warenwirtschafts- und PIM-Systeme sowie Logistik- und Zahlungsdienstleister. Aufgrund der großen Verbreitung von Magento, stehen für viele der gängigsten Systeme bereits passende Module zur Verfügung, was Zeit und Geld in der Programmierung spart. 

Unzählige Extensions im Magento Marketplace bieten Ihnen den Spielraum, Ihre Magento E-Commerce-Lösung jederzeit an Ihre Bedürfnisse und Ihr Unternehmenswachstum anzupassen. Und wenn es die benötigte Extension nicht gibt, entwickeln wir Ihnen gerne jederzeit Ihre Individuallösung.

Unser Fazit

Wir arbeiten sehr gerne mit Magento, um die Webshops unserer Kund:innen umzusetzen. Die E-Commerce-Plattform bietet uns beste Voraussetzungen, um kanalübergreifende Erlebnis- und Einkaufswelten zu schaffen, die begeistern. Das gelingt besonders gut, wenn wir mit der Planung des Onlineshops bereits vor der Auswahl des Systems beginnen und uns damit auseinandersetzen, wie potenzielle Käufer:innen sich in Ihrem Shop verhalten werden und wie wir dieses Erlebnis so positiv wie möglich gestalten. 

Wie zu Beginn unseres Beitrags erwähnt: Auch Marktführer Magento entfaltet seine großen Vorteile erst, wenn die Umsetzung des Onlineshops auf einem ausgereiften UX-Konzept fußt, das die Customer Experience mit Ihren Geschäftsziele zusammenbringt.

Quelle: W3Techs, Usage Statistics of content management systems, zuletzt aufgerufen am 20.05.2020

Zu sehen ist Andre Bachofner

Über den Autor

André Bachofner

André Bachofner ist Inhaber und Geschäftsführer bei SNK. Seine Expertise liegt im Experience Design für B2B Unternehmen entlang des gesamten Customer Lifecycles. Der Nutzer steht im Mittelpunkt seines Interesses. Die ideale Verbindung aus Business Value und Usability sind sein erklärtes Ziel.